Was tun, wenn der Rechner kaputt ist?

Die Geräte des kalifornischen Computerherstellers Apple sind seit jeher Kult. Sie sind für die Besitzer weit mehr als ein Stück Technik, das sich problemlos ersetzen lässt, sondern verbinden mit den Geräten auch Erinnerungen und Emotionen. Das gilt insbesondere für die Geräte der neuesten Generation, da auf diesen nicht nur persönliche Dokumente, sondern auch viele Videos und Bilder von schönen Momenten abgespeichert sind. Umso schlimmer ist es für die Besitzer, wenn das Gerät plötzlich kaputt ist.

Jedoch sind die Daten nicht rettungslos verloren. In vielen Fällen kann nämlich die Apple Reparatur helfen. Zunächst wird eine gründliche Analyse durchgeführt, bevor der Fehler behoben wird und das Gerät wieder genauso reibungslos läuft wie zuvor. Es gibt aber auch einige typische Fehler, die häufig vorkommen.

Das sind die häufigsten Fehlerursachen

Einer der häufigsten Schwachpunkte bei allen Computerherstellern ist die Anschlussbuchse des Stromkabels. Ist die Anschlussbuchse defekt, besteht kein Kontakt mehr zwischen dem Computer und dem Stromkabel, was zur Folge hat, dass sich das Gerät nicht mehr auflädt. Die defekte Anschlussbuchse kann aber schnell und problemlos ausgetauscht werden.

Manchmal bleibt auch der Bildschirm nach dem Hochfahren dauerhaft schwarz, was für den Besitzer ein absoluter Horror ist. Das heißt allerdings noch lange nicht, dass tatsächlich das Display kaputt ist. Dieser Defekt kann nämlich auch dadurch zustande kommen, dass schlicht und ergreifend die Verkabelung zwischen dem Rechner und dem Bildschirm kaputt ist, die ganz einfach ausgetauscht werden kann.

Was sind die Schwachstellen?

Eine weitere Schwachstelle sind die Akkus, deren Ladefähigkeit im Lauf der Zeit nachlässt. So kann der Strom plötzlich komplett ausfallen, obwohl auf dem Display eine volle Akkuladung angezeigt wird. In diesem Fall hilft es, ganz einfach den Akku auszutauschen.

Auch physische Schäden wie ein Sturz vom Schreibtisch können den Rechner massiv schädigen. Oft ist aber nicht das komplette Gerät kaputt, sondern nur ein Teil der Hardware, die problemlos ausgetauscht werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.